Tadaahhh!

Es ist vollbracht. Ich kann es selber kaum glauben. Aber nach 2 1/2 Jahren Schreiben, Zeichnen, Layouten und gaaanz viel Geduld und Wartezeit halte ich tatsächlich mein erstes Buch in den Händen...:-)

 

Es ist das Ergebnis einer wunderbaren Zusammenarbeit zwischen einer sketchnotenden Lehrerin und Visualisierungs-Trainerin (nämlich mir) und einer großartigen Sketchnoterin und Designerin (nämlich Nadine).



In diesem Buch erwarten dich...

  • eine Einführung in die Basics der Visualisierung
  • insgesamt über 300 Symbolvorlagen, z.T. als Schritt-für-Schritt-Zeichenanleitungen
  • ca. 20 Layout-Beispiele, teilweise als Kopiervorlagen
  • zahlreiche Anwendungsbeispiele aus der Unterrichtspraxis
  • Erfahrungsberichte aus der (Visualisierungs-) Praxis
  • Tipps & Tricks zu verschiedenen Unterrichtsmedien
  • interessante Hintergrundinformationen
  • ...und eine große Portion Begeisterung für das Thema Visualisieren in der Schule, mit der wir dich gerne anstecken möchten!

Dieses Buch ist genau richtig für dich, wenn...

  • du an einer Schule, Universität oder in einer anderen Bildungseinrichtung unterrichtest.
  • du deinen Unterricht und deine Materialien lebendiger und lernwirksamer gestalten möchtest.
  • du die Motivation und die Aufmerksamkeit der Lernenden erhöhen möchtest.
  • du dazu beitragen möchtest, dass die Lernenden die Inhalte besser im Gedächtnis verankern.
  • du lernen möchtest, wie man mit einfachen Symbolen Inhalte und Zusammenhänge anschaulich und lebendig für die Lernenden visualisiert.

Und das beste daran:

Du musst nicht "richtig" zeichnen können oder künstlerisch begabt sein, um mit diesem Buch zu arbeiten. Es geht hier nicht um exakte Zeichnungen, sondern um Symbole, die man aus einfachen Grundformen entwickeln kann...



Hier erfährst du mehr aus dem Inhalt...

 

Hintergrund

Du erfährst, warum Visualisieren gerade im digitalen Zeitalter wichtig ist und auf welche Art und Weise du Visualisierung im Unterricht und in der Schule einsetzen kannst.


 

Basics

Hier wirst du mit den Grundelementen von Visualisierung vertraut gemacht. Du lernst z.B., wie man aus einfachen Grundformen Symbole oder Figuren zeichnet, wie man Emotionen darstellen kann oder wofür man Pfeile einsetzen kann. Außerdem bekommst du Tipps zu Schrift, Strukturen und Herangehensweise beim Visualisieren.


 

Symbolbibliotheken

Die Symbolbibliotheken sind das Herzstück des Buches. Hier findest du mehr als 200 Symbole , die du als Vorlagen für deine Visualisierung nutzen kannst. Es handelt sich vorwiegend um fachübergreifende Symbole zu allgemeinen Anwendungsbereichen wie z.B. Unterrichtsplanung, Unterrichtsorganisation, Arbeits- und Sozialformen, Kommunikation, Gruppendynamik usw. Du kannst sie verwenden unabhängig davon, welches Fach du in welcher Klassenstufe und an welcher Bildungseinrichtung unterrichtest.


 

Anwendungsmöglichkeiten

Hier geht's ans Eingemachte. Wir geben dir Tipps, wie du Visualisierung im Unterricht anwenden kannst und präsentieren dir zahlreiche Beispiele aus der Praxis. Es geht hier z.B. darum, Unterrichtsabläufe oder Arbeitsaufträge zu visualisieren, Lernlandkarten zu gestalten oder Visualisierung einzusetzen, um Feedback einzuholen oder individuelle Gespräche zu begleiten.


 

Materialtipps

Das Angebot an Visualisierungszubehör ist riesig. Hier erfährst du, welches Material wirklich sinnvoll ist und worauf du beim Kauf achten solltest. Außerdem verraten wir dir einige Tricks, die du bestimmt noch nicht kennst...


Inhaltsverzeichnis



Noch eine Anmerkung in eigener Sache: Wenn du uns als Autorinnen (und natürlich auch alle anderen Autor*innen dieser Welt) unterstützen möchtest, dann kaufe Bücher möglichst direkt beim Verlag und nicht bei großen Online-Händlern oder großen Buchhandelsketten (das gilt für Online-Bestellungen übrigens genauso wie für Käufe direkt im Laden). Die großen Ketten fordern nämlich von den Verlagen extrem hohe Rabatte, welche die Verlage dann wiederum auf das ohnehin niedrige Honorar der Autor*innen anrechnen. Falls es dich interessiert: An einem Buch, das für 20 € verkauft wird, verdient man als (unbekannte*r) Autor*in in der Regel weniger als 1 €. Wenn das Buch dann bei großen Ketten gekauft wird, ist es noch weniger... Traurig, aber leider wahr!